Die ELEMENTWAND besteht aus zwei mindestens 5 cm dicken Sichtbetonplatten, die durch die Gitterträger unverschiebbar miteinander verbunden sind. Die Gitterträger bilden dabei mit den Betonstahlmatten ein Bewehrungselement, das den Schalungsdruck beim Betonieren des Kerns sicher aufnimmt. Die ELEMENTWAND ist nahezu überall wirtschaftlich einsetzbar, als Wand für Silobauten und Wasserbehälter oder auch als Stützmauer.

 

Die vorgefertigten Wandelemente und der Ortbetonkern können wie ein von Anfang an einheitlicher Querschnitt bemessen werden. Sie sind in der Lage, Belastungen sowohl vertikal (Druck von oben) wie auch horizontal (Erddruck, Wind, Aussteifung) aufzunehmen. Die ELEMENTWÄNDE werden in Standardbreiten und in Paßbreiten geliefert, so dass mit Ihnen alle Wandlängen ausführbar sind. Die Zargen für Türen und Fenster sowie die Kellerfenster werden in der Regel schon im Werk in die Wandelemente eingebaut. Die ELEMENTWAND wiegt ca. 280 kg/m 2 und lässt sich daher mit jedem Baukran oder Autokran monieren.

 

Elementwände