Elementdecken eignen sich hervorragend für jeden Grundrißtyp. Moderne Schalungstechniken ermöglichen auch architektonisch anspruchsvolle Sonderformen. Mit Deckensystemen aus Betonfertigteilen lassen sich große Deckenfelder schnell und kostengünstig schließen.

Dieses auch als Elementdecke oder Großflächenplatte bezeichnete Fertigteil besteht aus einer ca. 5 cm dicken Betonplatte, in der die statisch erforderliche untere Bewehrung sowie die Gitterträger, sie dienen der Erhöhung der Montagesteifigkeit, bereits im Fertigteilwerk eingebaut worden sind.

Auf der Baustelle ist vor dem Betonieren der Decke noch die Plattenstoßbewehrung, ­ bei mehrseitig gelagerten Decken kann die durchgehende Rundstahlbewehrung auf den Elementen sein, ­ und die obere Bewehrung einzubauen.

Die Deckenplatten können von jedem LKW transportiert werden. Zwecks Vermeidung einer Zwischenlagerung auf der Baustelle empfehlen wir, die Platten vom LKW, mit Hilfe eines Kranes, zu verlegen. Die Untersicht der Platten ist schalungsglatter, porenarmer Beton.

 

elementdecken 

 

Decken aus Betonfertigteilen eignen sich für jeden Grundrißtyp. Die Aufteilung der einzelnen Elementplatten erfolgt nach statischen, konstruktiven und wirtschaftlichen Erfordernissen.

 

 elementdecken

Auflager Außenwand

 

elementdecken 

Auflager Innenwand

 

Einige Daten zur Elementdeckenplatte:

Standardlieferlänge: bis ca. 7,5 m

Sonderlängen: bis ca. 12,00 m

Standardbreiten: 2,20 m bis 2,50 m (je nach Herstellerwerk) Breitenausgleich durch Passplatten

Sonderbreiten: bis 3,00 m

Deckenplatteneigengewicht: je 1 cm Plattendicke = ca. 25 kg je m2

z. B.: Plattendicke 5 cm = 125 kg je m2

Montageunterstützung: Abstand 1,50 m bis 3,00 m, in Sonderfällen bis ca. 5,00 m. Abhängig vom Trägerabstand und Trägertyp sowie von der Deckendicke. Maßgebend sind die Angaben auf dem Verlegeplan.

Belastung: Verkehrslast unbegrenzt, zweiachsiger Lastabtrag möglich. Bei Verwendung von Spezialgitterträgern auch dynamische Belastung (z. B. bei Gabelstaplerbetrieb) möglich.

Betongüte der Elementdecken: C 20/25 (Auf Wunsch auch höhere Güten z. B. C35/45)

Plattenstoßfugenbewehrung: Betonstahl oder Betonstahlmatten.Maßgebend sind die Angaben auf dem Verlegeplan.

Plattenuntersicht: glatter, porenarmer Beton, spachtel- und tapezierbar

Feuerwiderstandsklasse: Standard: F30-A

Bei Erhöhung der unteren Betondeckung der Bewehrung bis F90-A möglich.

Schallschutz: nach DIN 4109

Wärmeschutz: nach DIN 4108